hund

Sprechstunde

Montag - Freitag
 8 - 12 Uhr
15 - 18 Uhr
Samstag
9 - 11 Uhr
Nur nach telefonischer Vereinbarung

Notdienst

Kleintiere:
Tierärztlicher Notdienst 
Schleswig-Holstein
0481-85823998

Großtiere:
Täglich 24h Notdienst

Bitte beachten Sie: Im Notdienst muss ein höherer Gebührensatz erhoben werden.





Verbesserter Impfschutz gegen Leptospirose

In den letzten Jahren ist ein verstärktes Wiederauftreten von Leptospirose bei Hunden beobachtet worden. Diese wurde teilweise durch neue Erreger verursacht, gegen die die bisher verwendeten Impfstoffe nicht immer wirksam waren. Daher wurde von einem Impfstoffhersteller ein neuer Impfstoff entwickelt, der den Schutz gegen die Leptospirose deutlich verbessert.

Ab sofort impfen wir Ihren Hund jährlich mit dem neuen Impfstoff, der gegen die vier wichtigsten Erreger der Leptospirose schützt (L4).

Welpen werden automatisch mit dem L4-Impfstoff grundimmunisiert. Bei älteren Hunden, die bisher mit einem anderen Impfstoff gegen Leptospirose geimpft worden sind, empfehlen wir eine neue Grundimmunisierung mit dem L4-Impfstoff, das heißt eine einmalige Nachimpfung mit L4 vier Wochen nach der routinemäßigen jährlichen Impfung.

Die bisherige Fünffachkombination (SHPPiL) konnte laut Impfstoffhersteller bedenkenlos mit dem Tollwutimpfstoff in einer sogenannten Mischspritze als SHPPiLT aufgezogen und gespritzt werden. Dieses ist bei dem neuen Impfstoff mit der L4-Komponente zur Zeit leider noch nicht möglich. Daher bekommt Ihr Hund bei der Sechsfachimpfung SHPPiLT in Zukunft immer zwei Injektionen (SHPPiL und T jeweils einzeln).

Da uns der Schutz Ihres Tieres am Herzen liegt, haben wir uns für dieses neue Impfkonzept entschieden und beantworten Ihnen auch gerne persönlich Ihre Fragen zu diesem Thema in unserer Praxis!