hund

Sprechstunde

Montag - Freitag
 8 - 12 Uhr
15 - 18 Uhr
Samstag
9 - 11 Uhr
Nur nach telefonischer Vereinbarung

Notdienst

Kleintiere:
Tierärztlicher Notdienst 
Schleswig-Holstein
0481-85823998

Großtiere:
Täglich 24h Notdienst

Bitte beachten Sie: Im Notdienst muss ein höherer Gebührensatz erhoben werden.





Online-Zeitschriften

Kleintiere
Pferde
Rinder
Schweine
  

Am Urlaubsort

Am Urlaubsort muss Ihnen wie auf der Autofahrt dorthin das Hitzeschlagrisiko bewusst sein. Es empfiehlt sich, Bewegungsaktivitäten in der Mittagshitze einzuschränken und dem Hund einen kühlen Liegeplatz zuzuweisen. Steht eine Bademöglichkeit zur Verfügung, kann auch sie zur wohltuenden Abkühlung beitragen. Doch Vorsicht, Hunde können ebenso wie Sie selber einen Sonnenbrand erleiden, besonders wenn sie sich häufig im oder am Wasser aufhalten. Meist verbrennt der Nasenspiegel, vor allem wenn er unpigmentierte Stellen aufweist. Hier hilft eine wasserfeste Sonnenschutzcreme. Gefährdet sind auch Tiere mit weißem, kurzem Fell und wenig Unterwolle (z.B. Dalmatiner, Jack Russel Terrier, West Highland White Terrier). Solche Rassen sollten möglichst im Schatten bleiben.

Versorgen Sie Ihr Tier im Urlaub nur mit seinem gewohnten Futter. So vermeiden Sie durch Futterumstellung bedingte Magen-Darm-Probleme.
Achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihr Tier nur hygienisch einwandfreies Trinkwasser aufnimmt und kein Brack- oder Salzwasser trinkt.

Vermeiden Sie den Kontakt zwischen Ihrem Tier und einheimischen Artgenossen, und verzichten Sie zudem auf Spaziergänge in der Dämmerung und Nacht, da in dieser Zeit die Insekten vermehrt fliegen und eine Gefahr für Mensch und Tier darstellen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.